Felix Marzillier M.Ed.

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Berlin
  • Anschrift

    Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
    Jägerstraße 22/23
    10117 Berlin

    Raum 13

Vita

Felix Marzillier studierte Schulmusik, Geschichte und Musikwissenschaften in Berlin und schloss seine Studien an der Universität der Künste (UdK) Berlin mit der Masterarbeit »Studien zu Bernd Alois Zimmermanns ‚Antiphonen‘« ab. Zwischen 2012-2019 arbeitete er als studentischer Mitarbeiter im DFG-Projekt »Ereignis Darmstadt« und in der Fachgruppe Musikwissenschaften der UdK Berlin für Prof. Signe Rotter-Broman. 2018–2019 übte er einen Lehrauftrag für schulpraktisches Klavierspiel an der UdK Berlin aus. Von 2013–2019 war er Stipendiat der Hans-Böckler-Stiftung. Zudem erhielt er zwei Preise für künstlerische Leistungen im Bereich Jazz. Seit Juni 2019 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Bernd Alois Zimmermann-Gesamtausgabe und seit 2020 Doktorand an der UdK Berlin.

Forschungsschwerpunkte

  • Skizzenforschung (Schwerpunkte: B. A. Zimmermann, Hans Zender)
  • Analyse elektronischer Musik
  • Rezeption von James Joyce und Ezra Pound in der Musik nach 1945
  • Musikästhetik
  • Editionspraxis und Digitale Edition

Publikationen

Unpublizierte Vorträge

  • Präzisierung durch Unschärfe - Dieter Schnebels Re-Visionen als produktives Übungswissen, Vortrag im Rahmen des Graduiertenkollegs Das Wissen der Künste der Universität der Künste Berlin, Juni 2016
  • Geschlechterreflektierte Musikpädagogik?, Vortrag im Rahmen des studentischen Kolloquiums Machtkritische Perspektiven auf Musik- und Kunstpädaogik, Berlin Juli 2016