Die Bernd Alois Zimmermann-Gesamtausgabe ist das erste Gesamtausgaben-Vorhaben für Musik nach 1945 im Akademienprogramm und legt sämtliche Werke, Schriften und eine Auswahl der Korrespondenz des Komponisten in historisch-kritischen Hybrid-Editionen vor. Werkverflechtungen und multimediale Stückkonzeptionen erlauben das Konzept der Gesamtausgabe neu zu denken, die Chancen der digitalen Musikedition zu nutzen und neue philologische Methoden zu entwickeln. Während der Projektlaufzeit (2016–2040) erscheinen die Editionen als gedruckte Bände im Verlag Schott Music und als digitale Editionen im Rahmen dieser Onlinepräsenz. mehr

Aufführungen

Loading...
Quelle: Schott Music GmbH & Co. KG, RSS-Feed

Musikalische Aufräumarbeiten

Über Bernd Alois Zimmermann

Wie kaum ein anderer Komponist hat Bernd Alois Zimmermann die Herausforderungen einer künstlerischen Neubestimmung nach 1945 angenommen und künstlerisch wie theoretisch reflektiert. Damit wurde er zu einer der wichtigsten Identifikationsfiguren nachfolgender Generationen und steht mit seinem Œuvre paradigmatisch für die Frage nach der Möglichkeit von Musik als Kunst in Deutschland nach dem Nationalsozialismus. mehr

BAZ-GA public

Vortrag: Bewegungsgestaltung in Balletten der Nachkriegszeit 14.–16. September 2020

Dr. Adrian Kuhl referierte auf dem Symposium »Musik als Experimentierfeld für Bewegung«, veranstaltet von PD Dr. Stephanie … mehr